Beiträge von Claudia Mauler

    Meine Lieben,

    liebe Community,


    Info an all meine Teilnehmer!


    Wir haben aufgrund der momentanen Situation auf virtuelle Betreuung umgestellt!


    Ich biete meinen Teilnehmern Unterstützung via

    • SMS
    • Telefon
    • Whatsapp
    • Email

    an.


    Weiters gibt es 2 Gruppen zum Austausch:

    • Whatsappgruppe
    • Facebookgruppe

    Beide unsichtbar und geschlossen. D.h. wir sind da unter uns!

    Dort teile ich Infos, Termine für Webmeetings,...mit.

    Dort coache ich, dort findet reger Gruppenaustausch statt,

    man unterstützt sich gegenseitig!


    Diesen Support gab es auch schon bisher immer!!


    Zusätzlich finden ab heute

    • Webmeetings via ZOOM statt!
    • Unterstützung im 4-Augen-Modus:

    Und ich bin äußerst bemüht jeden einzelnen noch im 4-Augenmodus zu unterstützen.

    Wir machen Gewichtsmeldung und Tagebuch über WhatsApp und andere Medien deiner Wahl.

    D.h. ich hole dich auch weiter punktgenau ab.


    Im Prinzip ein Wahsinnsaufwand für uns Coaches, und geht weit über das reguläre Angebot hinaus.


    Ich bin bemüht allen diese Infos zukommen zu lassen.

    Leider erreicht man nicht immer alle.


    Deshalb für manche, auf die obige Zeilen zutreffen:

    Bitte nimm Kontakt mit deinem Coach auf.

    Der hat ein tolles Online-Angebot für dich!!!


    Alles Liebe, wir machen weiter!!

    Stay healthy

    Stay strong!


    Wir sitzen alle im selben Boot! :-)


    P.S. ZOOM


    Du kannst dir Zoom aufs Handy, Laptop und iPad downloaden.

    Von mir gibt es dann den Link für dein Online-Meeting dazu.

    Bitte Kontakt aufnehmen für weiter Infos.


    Alles Liebe!

    Deine Claudia

    Also heute ist es wieder einmal so weit!

    Ich schreibe TAGEBUCH.


    Was tut sich bei mir im Leben eines Coach= auchganzeinfachTeilnehmerin.


    Momentan steppt der Bär.

    Und ja da gibt es 2 Seelen in meiner Brust.

    Einerseits freut man sich als Coach über dieses Feedback.

    Andererseits, weißt du, dass du als Coach dabei extrem gefordert bist.

    Weil du möchtest ja jedem Teilnehmer gerecht werden.

    Jeden dort abholen, wo er gerade steht.

    Kommunikation ist der erfolgreichste Weg für uns.

    Und das fordert.

    Am Wochenende habe ich es gerne sehr ruhig. ;-)


    Man hofft, dass jeder bleibt, weiß aber aus Erfahrung, dass einige abspringen werden. Leider!


    In der Zeit, wo ich nicht in vielen vielen Workshops unterwegs bin,

    beantworte ich Mails, unterstütze per Whatsapp und SocialMedia,

    mache meine Abrechnungen, Vorbereitungen, Nacharbeiten, habe Team-Meetings,

    schaue mir unzählige Tagebücher an,.....!


    Und bin auch gerne jederzeit bereit mir Zeit für allfällige Probleme zu nehmen.

    Einfach Termin mit mir vereinbaren.


    UUUUND versuche selbst auf meine Ernährung und mein Bewegungsverhalten zu achten.

    Da bleibt man ewig Mitglied.


    Es ist momentan eine echt "wilde Zeit!"

    ABER auch ungemein aufregend, spannend, energiegeladen für uns alle.


    Diese gilt es zu NÜTZEN.


    Meine persönlich größten Themen sind und waren meine Ungeduld und mein Perfektionismus.

    Auch wenn ich gelernt habe, es "schon ein bisserl billiger zu geben!"


    D.h. ich kenne nicht nur schwarz-weiß, sondern mittlerweile lasse ich auch schon GRAU zu.


    Schauen wir uns an, was wir schon alle erreicht haben,

    seien wir stolz drauf !

    Da gibt es so viel .

    Auch abseits natürlich von WW.

    Seien wir geduldig mit uns,

    geben uns Zeit,

    lernen unsere nicht-perfekten-Seiten lieben, das macht uns ja liebenswert,

    und TUN wir das was uns gut tut,

    was unsere Seele braucht,

    was uns immer wieder zurecht rüttelt,

    erinnert,

    pusht,

    Energie gibt,

    Freude bereitet.


    REMEMBER!

    Das bist DU!


    ALLes alles Liebe

    Claudia



    BILANZ ZIEHEN


    3/4 des Jahres ist over!

    Wo steh ich mit meinen Plänen?

    Was habe ich vor?

    Gibt's etwas, das verbessert gehört?

    Wie kann ich mehr Freude und Leichtigkeit in mein Leben bringen?



    Shit happens- zugegebenermaßen!

    Vor allem, wenn man schon ein paar Tage auf dieser Welt ist!


    Resilienz!


    Ein Wort, das ich erst kennen lernen durfte!

    Wie gehe ich mit Scheiße um!

    Mit Altlasten, mit unvorhergesehenen Ereignissen, wie meistere ich Situationen?

    Wie lebe ich mein Leben? Erfolgreich und - für mich - in vollen Zügen?


    Ich bin 55 und bemerke jetzt - das erste Mal - auf diversen Ebenen, das "in die Jahre Kommen."

    Und ehrlich gestanden, das ist nicht wirklich prickelnd!


    Ein ""Wechsel"Bad der Gefühle!

    Du bist in Sekunden gebadet! 😜

    Emotionen überfallen dich ohne Ankündigung!

    Ich brauche länger für alles!

    Allein das Aufstehen ist eine Challenge!


    Resilienz!


    Das Annehmen&Akzeptieren!

    Loslassen von Gedanken, die nur NegativEnergie beinhalten!

    Die Kraft in den eigenen Ressourcen entdecken.


    Da nützt mir die manchmal auftretende Vergesslichkeit wiederum!


    Nur nicht glauben, ich zähle mich zum alten Eisen!

    Wehe dir!


    Meine Zeit gab's schon!

    Meine beste Zeit IST gerade!

    Und wird noch kommen!!


    Beste Zeit!

    Ich muss nix mehr beweisen!

    Ich habe Gott sei Dank einen Beruf, wo Falten&Erfahrung gefragt sind!

    Und ich mag's noch immer unkompliziert, flexibel und kreativ!


    Wovor ich mich hüten muss?

    Es mir allzu bequem in meinem Leben einzurichten!

    Das schafft gesundheitliche Probleme, macht unflexibel&starr, entfernt mich von meinem inneren Kind!


    "Inneres Kind"

    Kinder brauchen Liebe, Zuwendung, Respekt, Pflege, Aufmerksamkeit, Geduld, Aktivität ...!

    Behüte dein inneres Kind!

    Dein Jungbrunnen eigentlich!


    Und so schließt sich der Kreis!

    So enden meine Gedanken hier!


    Brav, du hast bis zum Schluss aufmerksam gelesen!


    Gib dich niemals auf!

    Kämpfe für dich, wann immer notwendig!

    Lebe&genieße dein Leben!

    Du hast nur das EINE!


    LEBE/LIEBE DICH!


    Und wenn du Unterstützung brauchst bzw. weißt, wo du sie bekommen kannst,

    dann hol sie dir!

    😘

    Du musst nicht alles alleine schaffen!

    Superhero war gestern!


    DU lebst HEUTE!



    "Fühl dich in deiner "Haut" wohl!"

    Weil nur dann lohnt sich Veränderung!


    Liebe Deinen Körper!


    Egal, ob ein paar Kilo mehr oder weniger!

    Du DARFST auch damit dein Leben genießen!


    Oft glauben wir, ERST wenn ich abgenommen habe, leiste ich mir einen Bikini, geh ins Fitnessstudio, bewege ich mich unbekümmert,...!

    Humbug! BLÖÖÖDSINN!


    Fang jetzt damit an!

    Fang an dich "glücklich zu denken!"


    Kleiner Tipp am Rande:

    Bewegung hilft dir dabei!


    Du spürst dich anders!

    Nimmst dich anders wahr!

    Bekommst ein anderes Körpergefühl!

    Du wirst ausgeglichen&relaxt!


    DEIN Mehrwert dabei, DEIN KÖRPER VERÄNDERT SICH!

    Wie genial!

    Gewonnen auf allen Linien!


    Denk dich frei!😘

    Es geht, probier es aus!

    Fang an!

    J E T Z T!💪💕



    Mir gehts manchmal so bei meinem Mann!

    Gibt aber auch andere Kandidaten!Grin_Smiley

    Da können mich Kleinigkeiten auf die Palme bringen!

    Offene Türen, Brösel auf dem Couchtisch,...... ich könnt ihn zerreißen! Uff!

    ER meint es nicht böse! Einfach nur gedankenlos!


    Ich , weil gestresst, müde,...WEIL das IMMER WIEDER passiert, könnte ihn an die Wand picken in solchen Momenten!

    Und dann findet doch das eine oder andere klitzekleine Bröserl in meinen Mund!


    ABER dann fällt mir doch wieder ein, er erträgt mich mit meinen Macken auch!Happy_Smiley

    Und davon gibt es ja nur EINE!! Ähem! Na ja vielleicht doch zwei, drei..........viele!8)


    Und EIGENTLICH ist er ein sehr sehr lieber, aufmerksamer Partner!

    Seit ungefähr 31 Jahren!:huh:<3


    UND hab ich schon geschrieben, ich bin im Wechsel!8o

    Oft liegt die Lösung in Veränderung!


    Warum essen wir

    📍zu viel?

    📍ungünstig?
    📍zu oft?
    📍trinken zu wenig
    📍bewegen uns kaum


    WEIL wir "verwechseln" bzw. "ersetzen"


    Das Problem von zuviel Gewicht liegt meist "nicht" im Essen bei Hunger!


    SONDERN...!


    Oft essen wir, weil wir

    Durst mit Hunger verwechseln!


    Wir ersetzen fehlende Umarmungen, Ruhe, Erlebnisse, Trost, Zuwendung,....... mit Essen.

    Wir "stellen uns mit Essen ruhig".


    Emotionales Fühlen passiert bei Ausdehnung des Magen/Darms!

    Wir kompensieren!


    Im Wissen, in dieser Erkenntnis liegt der Schlüssel für Veränderung!


    Nicht gleich zu setzen mit der praktikablen Durchführung dieser Erkenntnis.

    Ungünstige Gewohnheiten, um diese geht es dabei, lassen sich nicht kurzfristig abstellen bzw. verändern.

    Das braucht Wiederhohlung und Üben von neuen bzw. veränderten Gewohnheiten.

    Veränderung braucht Zeit, Motivation, Kraft und Unterstützung.


    Ich bin ein Fan der langsamen, unauffälligen Veränderung, weil sie "praktikabel, alltagstauglich bzw. lebbar" ist!


    Mein Motto:

    Geh langsam, aber geh!


    Das Ziel liegt "im Gehen deines Weges!"


    Und der muss, darf, kann, soll dir gut tun!

    Solange bis das für dich passt, darf verändert werden!


    Du bist einzigartig, weil du bist, wie du bist!


    Und du darfst sein,

    wer du bist!

    wie du bist!


    Und NUR Du entscheidest, ob DU etwas verändern möchtest, weil DU schon JETZT einzigartig bist.


    Wenn du entscheidest, DU möchtest MEHR Wohlbefinden und Beweglichkeit,

    DANN unterstütze ich bzw. unterstützen wir dich gerne!


    Sei gut zu dir!

    Lebe achtsam!

    "Jetzt feiern wir einmal gemütlich!"

    Ich bedanke mich, dich großartigen Menschen, dieses Jahr unterstützt haben zu dürfen.


    Einen Teil deines Weges zu begleiten.
    Dich zu motivieren, wenn es einmal ein paar Gruberl gibt.
    Mit DIR zu lachen.
    Mich gemeinsam über Erfolge zu freuen!
    Mit DIR Teil eines großartigen Teams zu sein!


    Mich triffst du
    am Do, 27.12.2018 um 17 und 19 Uhr Center Wien.


    Und ab 2.1.19 zu meinen regulären Zeiten.


    Di
    Hirschengasse 15 .16:00 und 18:30


    Mi
    16:00 und 18:30
    Do
    17:00 und 19:00
    Im Center Wien
    Stubenring 18


    Auf ein spannendes 2019!


    Motto:
    Wir erobern "Sommer 2019"


    Alles Liebe Dir&deiner Familie
    Dein Coach!


    "WEIHNACHTLICHES COME-TOGEHTER!"
    Lasst uns eine "schöne Zeit machen!"


    Mitzunehmen ist:
    Viel gute Laune, Aufstriche, Tortiges&Kuchiges, Keksiges,...was immer du mitnehmen MÖCHTEST!!! Bitte!



    Ich stelle bei:
    Apfelmuspunsch, Kaffee, Baguette&Aufstriche
    Lachen, Musik, gute Laune, Motivation, Kommunikation, Austausch......!


    Ich freue mich auf DICH! JA DICH!!!
    Claudia Mauler&Team


    MEINE WW-WORKSHOPS:


    Mariahilfer-Viertel
    Hirschengasse 15, 1060 Wien
    Dienstage, 18.12.2018, 16:00 und 18:30



    Center Wien, Stubenring 18, 1010 Wien
    Mittwoch, 19.12.2018
    16:00 und 18:30
    Donnerstag, 20.12.2018
    17:00 und 19:00

    Dateien

    Wenn sich alles dreht, ja wenn sich alles dreht,…..! (uralt Chanson)


    Kennst du das Gefühl, wenn alles an dir vorbeifliegt und du für nix Zeit hast?


    Und du gleichzeitig nur müde bist?


    Keine Zeit für Trinken, keine Zeit für Planung, keine Zeit, um den perfekten Tag zu gestalten!
    Viel Arbeit, Stress,………..!


    Wie komm ich da raus?


    Alternativen wie Job-kündigen, alles hinschmeißen, eh schon wurscht, kommen da zwar als Gedanken auf,
    ABER wirklich „weiterbringen“ tun sie uns nicht!


    Als ich einmal in so einem Tunnel war, hat mir eine ganz liebe Kollegin geraten:
    „Fang mit einem Eckerl an!“ Und wenn das aufgeräumt und geordnet ist, überträgt sich dieser Erfolg auch auf weitere Ebenen!


    Nun wo sind so kleine Eckerl in unserem Berufsalltag bzw. Lebensrealität?


    Starte SIMPEL:


    Achte auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr! Alleine DAS bringt dich weiter und überträgt sich auf andere Ebenen!
    Probier es aus!


    5 Minuten täglich deinen Puls hoch hinauf pushen! d.h. intensive Bewegung! Du glaubst nicht daran?
    Probier es aus, was das mit dir tut!


    Plane täglich! Im Kopf! 5 Minuten vor dem Einschlafen! Auf der Toilette! Was tust du sonst dort? ;-)

    Es sind die kleinen Erfolge, welche die Großen möglich machen!!


    Fang an!
    Bleib dabei!
    Hinschmeißen bringt gar nix!

    Lebe heute!


    Unique!


    Ein paar Gedanken!


    In meiner Jugend- also gestern ;-) - wollten die meisten von uns „anders" sein.
    Herausstechen aus der Menge! Auffallen.
    Deshalb dann auch rote, blonde, grüne Haare, mal im Curlylook, mal Bleistift-kurz, Löcher in Mund, Nase, etc.war damals noch nicht IN,
    sonst hätte ich es bestimmt nicht ausgelassen.
    Zigaretten, Hasch, ...haben wir überlebt.
    Stageln- kennt wer diesen Ausdruck noch ? - gehörte zum Alltag.
    Fetzen-schreiben zur Realität.
    Revoltieren gegen alles und jeden, haben wir anscheinend zur Identitätsfindung gebraucht.


    What the hell also, verfallen einige-auch ich blieb für eine absolut unnötige Zeit davon nicht verschont - dann EINEM von Medien angestrebten entbehrlichen Schönheits/Schlankheitsideal?
    Warum aufeinmal GLEICH sein wollen?
    So wie alle anderen auch?


    Ist es nicht gerade das Unperfekte, das was uns unterscheidet?
    Das, was uns interessant macht?


    Wenn ich von mir die best-version-of-myself fordere, dann hat das HEUTE mit einem angestrebten Wohlfühlen in meinem Körper zu tun.
    Mit einem Ankommen in mir!
    Mit mein Potential LEBEN KÖNNEN.


    Und das bedarf meines Inputs.
    Auf vielen Ebenen
    .
    Ich habe keinen Tag zu verschenken.


    Genau deswegen und deshalb lohnt sich mein Einsatz.


    "Sei frech, wild und wunderbar!"❤



    Dateien

    • Pippi.jpg

      (34,93 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    „Domani“ heißt „morgen"

    Morgen, Montag, Jänner (=Neujahr)


    Wann fängst du wieder an?
    Domani? Montag, Neujahr!


    Ich WARTE bis domani, Montag, Neujahr!


    Schau m’a mal!
    Bis domani, Montag Neujahr!


    Angenehm, einlullend, wir haben ja so viel Zeit!
    Ich brauch nix tun!
    Ich brauch mich nicht mit meinen wahren Bedürfnissen beschäftigen!
    Domani halt einfach!


    Was passiert bei DOMANI wirklich!


    Let’s have a look behind the curtain!


    Wir wissen ab einem gewissen Zeitpunkt, wollen wir wieder etwas tun!!
    Das erzeugt unbewusst Druck!
    Druck, den ich beiseite schiebe! Prokrastination!!
    Oder Aufschieberitis genannt!
    Kennst du das?


    Da ist etwas, was drückt bzw. unangenehm ist, weil du weißt, es ist unerledigt!
    Nun beginnst du vielleicht zu kompensieren!


    Wie?
    DU weißt, wie das geht!!


    Gedanklich bricht jetzt die sogenannte „Hungersnot“ aus,
    obwohl wir weit davon entfernt sind!
    In Realität bedeutet das,
    schnell noch alles genießen, futtern, sich reinschieben,
    weil DOMANI gibt es das nicht mehr. Vermeintlich.


    Doppelt, dreifach, unendlich …..!
    Aterienverstopfende Schoki im Übermass, blutdruckfreudiger Punsch, Cellulitis-anwachsende Kekserl, explizit Vanillekipferl,…..!
    Das ist uns vollkommen „wurscht“ auf wienerisch,
    weil ja DOMANI das Heilmittel ist! Oder?


    S T O P P


    Du weiß doch, dass du im Jänner mit dieser Methode 10 kg mehr in kurzer Zeit drauf hast.
    Dir alle Wehwehchen einhandelst, welche du NICHT willst!
    Dein Wohlbefinden den Bach runtergeht!!


    Und du weißt, es geht auch ANDERS!
    LEICHTER!


    Nämlich JETZT!


    Jetzt- mach weiter!
    Jetzt-starte los!
    Jetzt-achte auf dich!


    JETZT ist der beste Zeitpunkt, um bewusst auf sich zu achten!


    Das Geheimnis liegt im bewussten Tun!
    Komm, wir gehen diesen Weg gemeinsam!
    Leichter!


    YOU KNOW IT!
    YOU FEEL IT!


    Wir haben keinen Tag zu verschenken!


    Das Leben ist zu kurz!
    JETZT TUN WIR!


    Nun ich höre dich auch liebe Valeska! :-)


    Wie ich lesen,hast du schon einen sehr erfolgreichen Weg beschritten!
    Unglaublich!! Gartuliere dazu!!


    Ich verstehe, dass deine Gruppe dir fehlt!!
    Ihr ward ein tolles Team!!
    Und ich verstehe deine Unzufriedenheit!!
    Ich möchte dir helfen!! <3



    Diese Woche hat eines meiner lieben Teilnehmer gesagt:
    "In der vielen Zeit, welche sie früher fürs Suchen von Gründen, warum irgendwas nicht geht, an negativer Energie aufgewendet hat, in der Zeit, wäre vieles schon gemacht! Ihr Motto: nicht nachdenken , einfach tun!


    Übersetzt:


    Verschwende keine Energie daran, was nicht mehr ist, sondern schau, was du brauchst!!
    Und finde Lösungen!


    @kolibri
    Meinen Neustartern erkläre ich zu Beginn immer:
    Workshop brauchst du nicht an den super Tagen, wo alles gut läuft, sondern an den, welche normal bis bescheiden sind!
    Und in der Regel habe ICH 10 super Tage, der Rest, also 355 Tage sind normal bis bescheiden:
    Und genau für diese braucht es Unterstützung!!


    @DM über Ziel


    1. man muss kein Superhero sein und glauben man muss es alleine schaffen!
    2. das was beim 1. Mal legitim war, sich Unterstützung zu holen im wöchentlichen Workshop,
    ist auch dieses Mal, das Erfolgsgeheimnis , auch wenn man glaubt, man weiß es schon alles:
    Einfach neu darauf "einlassen!"" Ohne wenn und aber!
    3. ernst und genau nehmen. Deshalb wöchentlicher Kurs! Das erinnert!


    Valeska, wo bist du denn zu Hause? Welche anderen Workshops stehen als Möglichkeit zur Auswahl? <3
    Alles Liebe, wir finden eine Lösung!

    Weightwatchers und die Disziplin/Konequenz!!
    (Gedanken dazu! Motivation für dich!)


    Immer wieder bejammern einige „mangelnde Konsequenz/Disziplin!“


    Und man macht sich unglücklich damit!
    Und „man haut den Hut drauf!“


    Die Frage ist, wie definiere ich Disziplin/Konsequenz?


    Wie wäre es einmal damit?


    Konsequentes „Konsequent-Sein“ ist im Alltag oft einfach nicht möglich – und genau deshalb musst du dir auch kein schlechtes Gewissen machen, wenn du das nicht umsetzen kannst. Dieser Anspruch ist einfach in sich überfordernd.


    Wenn wir uns im Duden die Bedeutung von konsequent ansehen, ist die eine „beharrlich, unbeirrbar, fest entschlossen“, das ist die, die bei so vielen das schlechte Gewissen verursacht …


    Die zweite lautet „folgerichtig, logisch, natürlich, schlüssig“ – das klingt schon viel besser, oder? Das klingt gleich viel entspannter und passt gut zu diesem Zitat von Mahatma Gandhi.


    „Konsequenz ist keine absolute Tugend. Wenn ich heute eine andere Ansicht habe als gestern, ist es dann für mich nicht konsequent, meine Richtung zu ändern. Ich bin dann inkonsequent meiner Vergangenheit gegenüber, aber konsequent gegenüber der Wahrheit. Konsequenz besteht darin, dass man der Wahrheit folgt, wie man sie erkennt.“


    Ich persönlich würde das Wort Wahrheit mit dem Wort Leben tauschen!


    Leben ist einfach nicht immer geradlinig! Vorhersehbar!


    Ich bin ein Fan von „Richtung ändern bei Bedarf!“ ;-)


    Um mein Wohlfühlen zu kämpfen, dafür etwas zu investieren, macht für mich persönlich viel Sinn!
    Gerade jetzt wieder werde ich erinnert, für mich mehr zu tun!!


    Es ist jeder Tag wichtig!!
    Ob ich jetzt stur Points zähle oder manchmal abseits drifte, ist für mich nicht das Thema!


    Der Weightwatchers-Spirit verfolgt soviel mehr als nur sture Points-Zählerei!


    Er verfolgt Wohlfühlen FOREVER!
    Und das geht nicht an einem Tag, einem Monat bzw. Jahr!


    Das beinhaltet ein „auf-sich-Achten“ FOREVER!
    Side-steps inklusive!


    Weil es sich genau für die lohnt aus dem Haus zu gehen und etwas in sich zu investieren!!


    Bleib konsequent „dabei!“ Weil Erfolg/Wohlfühlen in 2 Richtungen geht!
    Das was „nicht hinauf“, das was „hinunter“ geht!
    2 Seiten deiner Medaille gehören zu Erfolg!

    Dateien

    • Pippi3.jpg

      (64,32 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    „Automatisieren contra bewusst tun/steuern!“

    Vor bzw. Nachteile?


    Thema: Ernährung


    Viele wünschen sich, dass ausgewogene Ernährung „ins Blut geht“ d.h. sich irgendwann ohne Nachdenken abspielen wird!
    Wir greifen automatisch zum Richtigen, in der richtigen Dosierung, in der richtigen Frequenz!


    Weiß man eigentlich was man sich da wünscht?
    Begeben wir uns nicht gerade mit diesen Automatismen ins Hamsterrad, dem wir versuche immer wieder Einhalt zu gebieten?


    Macht Bewusst-Sein nicht Lebensqualität aus?
    Meine Lebensqualität!


    Ich esse automatisch!
    Ich esse bewusst!


    Liegt der gravierende Unterschied da nicht im Genuss!
    Im Genießen?


    Ist es nicht vielmehr erstrebenswert, bewusst zu tun?


    Das impliziert auch ein Nachdenken!
    Ein Reflektieren!
    Ein Verändern!
    Nachbessern!


    Ist es nicht das, was wir seit WW-Beginn an bemüht sind, zu TUN?


    Wenn wir erkennen, dass bewusstes Tun Lebensqualität bedeutet,
    liegt mein Ziel „im Weg?“


    Ist es nicht geil „mich bewusst zu steuern?“
    Mich bewusst für etwas zu entscheiden?


    Und nicht gesteuert zu werden, von Stress, Müdigkeit,....!
    Und bedarf das nicht meiner Aufmerksamkeit?


    Je mehr desto besser?


    Weil’s Leben dadurch einfach „gehaltvoller“ wird?


    Bist du mit mir d’accord?