DOMANI, MONTAG, JÄNNER

  • „Domani“ heißt „morgen"

    Morgen, Montag, Jänner (=Neujahr)


    Wann fängst du wieder an?
    Domani? Montag, Neujahr!


    Ich WARTE bis domani, Montag, Neujahr!


    Schau m’a mal!
    Bis domani, Montag Neujahr!


    Angenehm, einlullend, wir haben ja so viel Zeit!
    Ich brauch nix tun!
    Ich brauch mich nicht mit meinen wahren Bedürfnissen beschäftigen!
    Domani halt einfach!


    Was passiert bei DOMANI wirklich!


    Let’s have a look behind the curtain!


    Wir wissen ab einem gewissen Zeitpunkt, wollen wir wieder etwas tun!!
    Das erzeugt unbewusst Druck!
    Druck, den ich beiseite schiebe! Prokrastination!!
    Oder Aufschieberitis genannt!
    Kennst du das?


    Da ist etwas, was drückt bzw. unangenehm ist, weil du weißt, es ist unerledigt!
    Nun beginnst du vielleicht zu kompensieren!


    Wie?
    DU weißt, wie das geht!!


    Gedanklich bricht jetzt die sogenannte „Hungersnot“ aus,
    obwohl wir weit davon entfernt sind!
    In Realität bedeutet das,
    schnell noch alles genießen, futtern, sich reinschieben,
    weil DOMANI gibt es das nicht mehr. Vermeintlich.


    Doppelt, dreifach, unendlich …..!
    Aterienverstopfende Schoki im Übermass, blutdruckfreudiger Punsch, Cellulitis-anwachsende Kekserl, explizit Vanillekipferl,…..!
    Das ist uns vollkommen „wurscht“ auf wienerisch,
    weil ja DOMANI das Heilmittel ist! Oder?


    S T O P P


    Du weiß doch, dass du im Jänner mit dieser Methode 10 kg mehr in kurzer Zeit drauf hast.
    Dir alle Wehwehchen einhandelst, welche du NICHT willst!
    Dein Wohlbefinden den Bach runtergeht!!


    Und du weißt, es geht auch ANDERS!
    LEICHTER!


    Nämlich JETZT!


    Jetzt- mach weiter!
    Jetzt-starte los!
    Jetzt-achte auf dich!


    JETZT ist der beste Zeitpunkt, um bewusst auf sich zu achten!


    Das Geheimnis liegt im bewussten Tun!
    Komm, wir gehen diesen Weg gemeinsam!
    Leichter!


    YOU KNOW IT!
    YOU FEEL IT!


    Wir haben keinen Tag zu verschenken!


    Das Leben ist zu kurz!
    JETZT TUN WIR!


  • Ich denk, es ist eine reine Kopfsache!
    Solange man noch "auf morgen" verschiebt, sucht man immer noch 100 Ausreden, warum es gerade jetzt "nicht geht".
    Dann hat es einfach noch nicht "Klick" gemacht.
    Wenn man wirklich bereit ist, gibt es plötzlich kein "Wenn und Aber" mehr. Da gibt es keine Alternative.
    Leider vergisst man, dass die Situation durchs Aufschieben immer schlechter wird - im Nu 10 kg mehr, unzufrieden, grantig, sauer auf sich selbst...
    Was sollte schon großartig anders werden? - die Schokolade schmeckt im Jänner genauso gut wie jetzt, der Stress wird nicht geringer, die Work-Life-Balance wird im Jänner ebenfalls nicht besser, das Gläschen zur Entspannung gehört auch 2019 dazu, die Couch ruft nach wie vor Lockrufe..
    Drum schließe ich mich an: STOP DER AUFSCHIEBERITIS!" - einfach tun, ohne nachzudenken... :D