Gier nach Süssigkeiten am Abend

  • Hello zusammen :) ,
    ich habe vor einer Woche wieder begonnen mein Ziel bei WW zu erreichen.
    Mein inneres Schweinehündchen ist auch voll mit dabei, um ein wenig dagegen zu halten :devil:
    Meist meldet es sich dann abends und verlangt ohne Rücksichtnahme auf mich ständig nach süssen Sachen.
    Es ist zum hinwerden .... X(
    Bitte um jede Menge Tipps :hand-flower: , wie ich ihm Frau werden kann
    Ansonsten habe ich mich in meiner ersten WW-Woche gut gefühlt .... ;)

  • Guten Morgen!


    Ich bin zwar in der glücklichen Lage, keine "Süsse" zu sein - aber ein paar Tipps kann ich dir doch geben:


    versuch mal mehr KH zu essen - natürlich Vollwertige - die werden ja im Körper in Zucker umgewandelt und da kann es sein, dass dein Körper nicht genug davon hat.....wenn du immer schon gern Süsses hattest, plan dir am Abend eine "erlaubte" Süssigkeit ein (dann kannst du dich drauf freuen und hast nicht die Gier auf etwas Verbotenes)
    und schliesslich hilft Ablenkung - lesen, stricken, was auch immer du gerne am Abend machst - nur nicht untätig vorm Fernseher sitzen ..es ist nämlich auch sehr oft einfach die Gewohnheit, gegen die man ankämpft (sehe ich bei meinem Mann ;-), am Weg zur Couch der automatische Griff in die Süssigkeitenlade )


    Alles Gute

  • Danke für die netten Tipps.
    Es war immer schon so, dass ich leider nach einem Stückchen 'süss' masslos geworden bin. Das ist dieses berühmte Gefühl, der Magen hat plötzlich ein Loch ....
    Den Tipp mit mehr KH nehme ich gerne an. Ich hab auch das Gefühl, dass ich wahrscheinlich zu wenig über den Tag verteilt esse. Wahrscheinlich sind dann die Speicher am Abend verbraucht ....
    Ich stehe sehr zeitig auf und fange um 7 Uhr im Büro an, meistens ist so gegen 17 Uhr Büroschluss.
    Frühstück ist ausgewogen, Mittag bestelle ich meistens ein vegetarisches Menü (bin kein wirklicher Fleischesser) und abends ist dann großer Hunger angesagt .... Da ist wahrscheinlich mein Problem.

  • Hallo Rosine,


    ich kenn das Gefühl auch, am Abend vorm Fernseher unbedingt was zu naschen. Unsere KL hat uns geraten, nach der Hauptmahlzeit sich einen Kaffee und was Süßes zu gönnen, dann braucht man den ganzen Tag nichts mehr. Ich muss sagen, ich fahr damit ganz gut. Und abends esse ich meistens die Exquisa Topfencreme mit Müsli und Früchten, dass esse ich meistens vorm Fernseher, somit hab ich dann nicht das Verlangen noch was zu naschen.


    glg Dany

    Neustart: 2.1.2019 109 Kilo


    1. Stern: 18.04.2019

    UHU 28.05.2020

    2. Stern: 27.08.2020

    3. Stern:

    U 90

    4. Stern:

    5. Stern:

    U 80

  • Als nun beinahe seit zwei Jahren quasi Zuckerabstinente kann ich eigentlich nur empfehlen Kaffee mit Milch (und evtl. Kandisin) und/oder einfach gutes Obst. Was die Naschgelüste auch befriedigt sind v.a. Bananen - wenn der Schokogeschmack dabei sein soll, geht auch mal Banane mit Schokopudding light :D
    Aber ganz ehrlich: am besten geholfen hat mir der Gedanke, dass der "gute Geschmack" es mir einfach nicht wert ist, meine Gesundheit zu belasten oder zu verschlechtern! Und ich sehe auch kaum noch fern - da kommt gar nicht diese "Gewohnheit" vor dem TV zu essen ;)
    Viel Erfolg!!!!

  • Hallo Rosine!


    Da ich auch eine "Süsse" bin, weiß ich, wie es dir geht! :)


    Ich hebe mir immer ein paar SP für den Süßgusto am Abend auf! Manchmal reicht es aber auch, wenn ich z.B. einen Topfen - evtl. etwas gesüßt - mit einer Banane esse!
    Meist esse ich dann etwas Süsses von WW, da habe ich dann die absolute Kontrolle!


    Liebe Grüße Marianne

  • Liebe Rosine,
    eines steht jetzt schon fest, du bist nicht alleine.
    Süßgusto ist ärger als Nikotinsucht, ich spreche da in dem Fall nur von mir, zum Rauchen konnte ich aufhören
    aber das Naschen ist weiter an der Tagesordnung. Das haben meine HIRNIS noch nicht hinbekommen.


    Ich schreibe dir nun weil ich gerade jetzt einen süßen Topfen
    250gr Topfen mager,
    1Ei,
    2 Vanillezucker,
    1 Rumaroma,
    flüssiger Süßstoff 1 Spritzer
    und davon 30 gr zu 2 SP naschen musste.
    Zum Vergleich, Milka Vollmilch-Schokolade hätte da dann 8 SP gehabt
    Wir Süßen müssen rechnen, rechnen, und wieder rechnen, das ist unser Schicksal.
    Aber das Gute daran, es funktioniert und wie du in meiner Geschichte lesen kannst recht gut und nachhaltig.

  • Vielen lieben Dank an ALLE, ich finde das soooo toll, dass hier in diesem Forum auf die individuellen Probleme mit so vielen Tipps und Empfehlungen eingegangen wird. TOP. Dieses Gefühl nicht alleine dazustehen und permanent vom Selbstkritiker "gescholten" zu werden. Der Kritiker in einem selbst ist schon ganz gut, wenn man noch die Kontrolle über ihn hat und nicht umgekehrt, wenn er uns kontrolliert .... Ich bin seit ca. 2 Jahren im Wechsel und phasenweise spielen die Hormone auch noch verrückt. Ein seltsames Spiel, aber offensichtlich müssen sie sich hie und da ein bisserl austoben :-). Ich werde HEUTE ernsthaft versuchen, keine Keksi egal ob von WW oder Männer abends zu naschen. Meine Kursleiterin Claudia Mauler, eine wirklich NETTE, die so lebendig und energievoll ist und im Kurs hüpft und lacht, hat mir die Hardcore-Variante auferlegt, indem ich alle Mahlzeiten fotografieren und ihr schicken soll. Ich finde diese Idee wirklich toll und muss innerlich schmunzeln, doch ich GENIERE mich .... noch .... Also Claudia, wenn Du das liest, dann bitte noch eine Portion Motivation, Mut und Durchhaltevermögen ....
    Herzliche Grüße von Rosine

  • Lieber Puerzi,
    Deine Zeilen sind mir gerade recht gekommen. JAAAAAAAAAA, ich bezeichne mich auch ehrlicherweise als Keks-Junkie. Nicht sosehr Schoki und Torten, vielmehr Keksi und Kuchen ..... Es ist wirklich ein Suchtverhalten. Darum HUT ab vor jedem, der es geschafft hat, sich von der Sucht zu lösen.TOLL. Ich schäme mich direkt, dass ich diese mentale Stärke bei mir noch nicht ent-deckt habe, obwohl ich mich doch schon soooo lange mit dem Keks-Monster herumärgere.
    Ich werde mir jetzt Deine Geschichte durchlesen und mir Stärke abholen :-).
    Danke und schönen Abend, die Rosine

  • Hallo Rosine,


    ich esse gerne Banane mit Optiwell Schokopudding oder ich mache mir Topfenstangerl.
    1 P. Filoteig (Tante Fanny)
    2 P. Magertopfen
    1/2 P Vanillepuddingpulver
    1 Ei
    Sukrin oder Süßstoff nach Geschmack
    Topfen, Puddingpulver, Ei und Sukrin/Süßstoff in der Küchenmaschine aufschlagen, die Filoblätter mit der Masse füllen, ev. mit Milch bestreichen und nach Anleitung backen.
    Ergibt 10 Stk zu 3 SP


    Die WW-Schoko/Karamellriegel lagere ich im Kühlschrank und teile sie dann mit dem Messer in 6 kl. Stückchen.


    Liebe Grüße
    mona

  • Hallo Rosine,


    ich bin leider auch eine "Süße" und kann dich gut verstehen.


    Es ist wirklich schwer, sich das Naschen - meist vor dem Fernseher - abzugewöhnen.


    Ich mach mir gerne einen Bratapfel mit Vanillesauce: Apfel aushölen, ev. ein kl. Löfferl Marmelade rein, für 30 Minuten ins Backrohr und dann mit einer Vanillesauce übergießen . DAS ist für mich ein super Ersatz, weil der Apfel mit der Marmeldade schön süß wird !


    Da der Bratapfel - für mich - eher in die kalte Jahreszeit passt, habe ich jetzt die Schokobanane entdeckt:
    Banane klein schneiden, mit heißem Schokopudding übergießen und noch warm essen. Das ist schön süß und füllt den Magen.


    Was ich persönlich entdeckt habe:
    Kein Obst zum Frühstück, bzw. Joghurt mit Müsli (oder Haferflocken) und Obst - spätestens zu Mittag "geh ich im Kreis" und kann das Monster in mir kaum bändigen.


    Wünsch dir viel Erfolg !!


    LG Sabine

  • Danke Binerl für Deinen Tipp.


    Also ich habe jetzt zum Wochenende für mich herausgefunden, dass ich doch die 5 Mahlzeit-Methode einmal länger ausprobieren werde. Und zwar mit einem Eiweiss-Snack am Nachmittag. 125 g Magertopfen mit etwas Süsse (ich nehm 1 TL Honig, den flüssigen Süss-Stoff mag ich vom Geschmack her nicht so) und einen geriebenen Apfel (oder klein geschnitten) oder Beeren. Das hat mir gestern sehr gut geholfen, ich hab das so gegen 16.30 gegessen und habe keine 'Süss-Spitze' am Abend gehabt.
    Die Schoki-Banane werde ich morgen ausprobieren, schmatz .....


    By the way, ich war heute bei einem Brotbackkurs. Ich sag Euch so ein frisches Brot ist etwas Leckeres, aber das wisst Ihr sicher auch selbst :-). Mit Sauerteig haben wir Körndlbrot, Brot mit gekeimten Samen und Wachauer-Laberl gebacken ..... Und dem nicht genug, haben wir auch noch süssen Germteig zubereitet und Striezel und Kleingebäck gezaubert. Alle Leckerlis wurden natürlich verkostet und zwar mit selbstgemachten veganen Aufstrichen.


    Ich gestehe, ich habe nach dem 2. Brot mit dem Zählen der SP aufgehört ..... Ich glaub mein Wochenextra ist mehr als verbraucht :-); aber guuuut war's.


    Herzliche Grüße, die Rosine

  • Noch etwas möchte ich Euch schreiben, selbstgemachtes Nutella


    Handvoll Haselnüsse kleinhacken, dann 1 kleingeschnittene Avocado dazumixen, Kakao nach Belieben und als Süsse eingeweichte Datteln oder Agavensirup bzw. Honig oder brauner Zucker


    Das schmeckt echt super Happy_Smiley

  • huhuuu rosine!!
    Ich kenne das!! früher hab ich mich mit naschen auch "belohnt" weil ich so brav war den ganzen tag! Klingt komisch ist aber so! 8| Jetzt mit ww plane ich JEDEN tag für den abend noch eine kleinigkeit ein! Entweder ein mini bites oder einen riegel. ich mache mir auch sehr gerne einen topfenshake mit magertopfen! Ein halbes packerl topfen und erdbeeren oder banane oder heidelbeeren dazu und etwas wasser und ab in den mixer! schmeckt gut und macht auch satt ;)

    Start am 9.3.2016 - Zielgewicht 64,0 kg erreicht am 1.6.2016 :D
    DM seit 13.7.2016 :D
    derzeitiges Gewicht: 64,6 kg :D

  • Kenne das auch von mir!
    Das ist einer der Gründe, warum ich regelmäßig laufe!
    Sonst wär's katastrophal! :D


    Ich bemerke aber auch, wenn ich mir regelmäßig ausgewogenen Mahlzeiten gönne, ihr wisst ...... :D , dann wird's besser mit der Nascherei!
    UND, wenn ich mich über Bewegung regelmäßig spüre!
    Ich zieh mir mehr rein, wenn ich mich weniger bewege! Und je weniger ich mich bewege, desto mehr komm ich in diesen Kreislauf!


    Also ist für mich Bewegung DIE "Überlebensstrategie! " :thumbup:


    Liebe Grüße
    CLaudia

  • Hallöchen :)


    ich bin ganz Claudia's Meinung! Sport ist der Süßgier-Killer Nr. 1 :thumbup:


    Ansonsten hab ich bei mir auch bemerkt, dass ich süß-gustrig bin, wenn ich "nur" 3 Mahlzeiten am Tag essen.
    Ich muss meinen Blutzuckerspiegel anscheinend immer "auf Trab" halten, sprich ich brauch mind. 5-6 kleinere Mahlezeiten täglich - dann funktionierts :thumbup:


    Alles Liebe :flower-dead:

  • Danke Claudia, danke Romsi
    Ja, ich weiß, dass ich mit Sport dagegen halten könnte. Mir fehlt dazu momentan der Motivator. Fange um 7 im Büro an und höre so gegen 17 Uhr auf. Und dann fühl ich mich nur schwer und schwerfällig .... Ich hab den Schalter noch nicht ent-deckt, allerdings schaffe ich doch jeden Tag meine 10.000 Schritt zu tun :D . Also ich werde meine Laufschuhe entstauben und berichten .....

  • Bravo!
    Ins Büro teilweise hin bzw. zurückgehen, alle Stiegen statt Aufzug bzw. Rolltreppe nehmen, ist ein guter Start!
    So habe ich es auch gemacht!


    Und dann einmal die Laufschuhe entstauben und sich nur 5 Minuten vornehmen! Entw. schnell gehen, walken oder laufen , je nach Konditionsstatut und Erfahrung!
    WEIL bei 5 Minuten ist die Hemmschwelle nieder und es ist schnell vorbei,
    ABER man hat's vollbracht!
    UND das macht stolz und kann man ausbauen! :thumbup:


    Liebe Grüße
    Claudia