VERÄNDERUNGEN mit FEEL GOOD

  • Was hat sich für uns in der kurzen Zeit von FEEL GOOD schon verändert!


    Bei manchen konnte ich lese:
    früher einen Becher Rahm-jetzt reichen auch 2 El Rahm!
    früher ein Stück Kuchen zum Kaffee-jetzt genügt ein Bissen!


    Ich gestehe ehrlich: ich arbeite daran! ;)
    Oder im Homepage-Kauderwelch: UNDER CONSTRUCTION!


    Was habt ihr schon feststellen dürfen?


    Liebe Grüße
    Claudia

  • Ich beschäftige mich wieder mehr mit dem Programm. Es ist ja auch für "alte Hasen" viel Neues dabei. :thumbup:
    Ich plane genauer und bewusster - Schätzungen gibt es keine mehr.
    Süßes wurde minimiert - ich gehe "vorsichtiger" damit um. :)
    Zurzeit sehe ich mich in der Rolle einer Lernenden - täglich ein Aha - Erlebnis!
    Liebe Grüße
    Karin

  • Ich kann mich Karin nur anschließen.
    Jedoch lasse ich die Finger von Lebensmitteln wo ich den SP Wert nicht weiß.
    Ich habe ja eh schon länger keine Schokolade mehr daheim, aber ich habe Datteln für mich entdeckt! Und mir geben zur Zeit 2-3 Datteln mehr als ein Stück Schoko mit dem gleichen SP-Wert!
    Und das ist nur klug, weil ich zwar die Süße habe, aber dazu auch noch gute Nährstoffe und keine leeren Kalorien wie bei Schokolade!


    Und ja, planen tu ich auch um einiges mehr! Die neues Start-Broschüre hat mir schon 3 tolle Rezepte gezeigt die schnell gehen und super schmecken.
    Ich bin gespannt wie es auf der Waage morgen ausschaut!


    Alles liebe,
    Lexi

  • Auch ich habe festgestellt, dass ich plötzlich mit viel weniger Points auskomme 8o8o8o !
    Ich bin einfach sehr vorsichtig mit Süßem, da hier die SP schon ganz schön punkten!! 8|
    Für mich ist es ganz toll, dass ich mich nicht zur täglichen Portion Milch oder Käse zwingen muß,
    ab und zu einmal ein Joghurt, ja gerne, auch Topfen geht. Da ist mir schon sehr geholfen.
    Ich habe heute ein Rezept aus dem Startheft probiert (warmer Nudelsalat mit Huhn) - war sehr gut und von der Menge ausreichend.
    Auch wenn nur 50g Nudeln (roh) pro Portion dabei war. (Sogar mein Mann hatte leicht genug, obwohl er sonst ein "Nudeltiger" ist!


    Ich bin schon ganz gespannt, was die Waage am Donnerstag sagt! Muß nur den morgigen Tag noch gut überstehen (bin abends zum Essen eingeladen,
    werde aber mittags nur eine Lauchsuppe essen, dann wird es schon klappen!!)


    lg. Christine

  • Wow!
    Ihr seid großartig!


    Ich, für mich, habe festgestellt, dass ich noch viel bewusster mit den sogenannten süßen Dingen des Lebens umgehen darf/werde!
    Die gehören eindeutig nicht zu den sogenannten Grundnahrungsmittel! ;)


    Leider habe ich es manchmal anderes gehandhabt und "eh-schon-wissen" wie so was dann ausgeht! :)


    Auch punkto Fett bin ich aufgefordert jetzt bewusster hinzuschauen!
    Leider! Nämlich auch bei meiner Milch!
    Im Kaffee lass ich sie mir aber nicht nehmen! Da kommt die Vollfette rein! Nicht viel, aber für mich wirklicher Genuss!


    Sonst kann ich auch mit den "leichteren" Varianten!
    Bin schon gespannt, was all diese kleinen Veränderungen, auf Dauer bewirken!


    WEIL - und das ist Voraussetzung für mich - ist schon einmal sicher:
    SATT UND SCHMECKEN ist weiterhin LEICHT WIE BISHER möglich!
    An den wirklichen GrundSÄTTIGUNGSmitteln hat sich ja pointstechnisch nichts veränderte! Ev. sogar zum "leichtern"! :)


    Am Torterl zum Kaffe am Wochenende werde ich noch arbeiten! ;)


    Liebe Grüße
    Claudia

  • Hallo :)


    Da ich nun seit ca. 4 Monaten aus gesundheitlichen Gründen komplett auf Zucker verzichten muss, ist mir mehr und mehr aufgefallen wo eigentlich überall Zucker enthalten ist. In so vielen Lebensmitteln ist Zucker versteckt, meist ohne dass man es bewusst mitbekommt.


    Mir gefällt es sehr, dass das neue Programm jetzt auch die Auswirkungen von Zucker und Fett berücksichtigt - denn egal ob man nun abnehmen will oder nicht, hier geht vor allem um den gesundheitlichen Aspekt. Nicht jeder Tag gelingt mir gleich gut und wenn man auf seinen Zuckerkonsum achtet, muss auch wieder vermehrt selber gekocht werden - das ist vor allem im Alltag schon eine Herausforderung! Jedoch merke ich, dass es mir mit "natürlichen" Lebensmitteln viel besser geht: ich habe mehr Energie, die Haut wird schöner und ich fühle mich einfach glücklich!


    Moment tu ich mir mit dem Programm noch schwer, vor allem weil mir die App abgeht und man wieder viel nachlesen muss. Ich versuche mich so gut wie möglich in das neue Programm einzuleben und freue mich auf eine schon sehr ersehnte App!


    Lg und viel Erfolg,
    little_sunshine

  • Hallo!


    Ich bin nun seit etwas mehr als 4 Monaten bei den Weight Watchers und bin begeistert, daher dachte ich mir: Warum ein funktionierendes System ändern???


    Gut, in den 4 Monaten habe ich mitbekommen, dass man bei den WW immer auf neue Empfehlungen des Gesundheitsministeriums reagiert, also war ich gespannt auf die Neuerungen.
    Eigentlich hat sich für mich nicht viel geändert... ich habe zwar mehr Punkte zur Verfügung, aber dafür "kostet" ja auch vieles mehr bei den Produkten... ich ernähre mich nämlich nicht ausschließlich von Eiweiß und Gemüse/Obst


    Was mich beim neuen Programm allerdings irrsinnig stört ist, dass es noch keinen Restaurantführer gibt, da ich zB am Samstag bei einer Hochzeit eingeladen bin und es ein fixes Menü gibt, hätte ich gerne im Restaurantführer nachgeblättert...


    Ich habe gehört, dass das neue Programm einfacher und flexibler sein soll... einfacher kann ich nicht unterschreiben, da ich das alte ziemlich ähnlich in der Anwendung empfunden habe und somit finde ich es weder schwieriger noch einfacher. Flexibler stimmt vielleicht, da man nicht mehr 2 Milchportionen oder 2 TL Öl usw tgl unbedingt benötigt, ALLERDINGS hat nicht genau das eine ausgewogene Ernährung ausgemacht? War nicht genau das Abhaken der Kohlehydrate, des Eiweiß,... dazu da, dass man sich ausgewogen und gesund ernährt? Also ich bin mir noch nicht sicher, ob das neue Programm bzw diese hochgepriesene Flexibilität gut ist - in ein paar Wochen kann man wohl mehr dazu sagen
    Viele werden nun sagen, dass man ja eine gewisse Eigenverantwortung hat und das ja selbst wissen muss, was und wie viel man isst, aber wenn ich so genau wüsste was und wann es genug ist, wäre ich nicht bei den WW


    Naja, da mir nichts anderes übrig bleibt, werde ich wohl bei den Feiern nach den ProPoints leben/essen müssen, da ich nicht weiß, wie ich manche Speisen ohne Restaurantführer nach den SmartPoints berechnen soll.


    Toll beim neuen Programm finde ich das alphabetische Register bei dem Lebensmittelheftchen, ich hoffe, dass auch der Restaurantführer so aufgebaut sein wird.
    Die Zeilen im Planer finde ich auch besser zum Einschreiben, allerdings sind es für mich zu wenige, wenn ich 2x tgl koche habe ich mehr Zutaten als Zeilen
    Auch die Rezepte in der "Mein Start" Broschüre finde ich super und das Maßband zeigt Erfolge, die man auf der Waage nicht wahrnimmt.
    Die Ringe zum Einheften der SmartPoints Liste und des Erfolgsbuches sind toll, jedoch hoffe ich, dass diese beim Restaurantführer nicht vorhanden sind, da ich diesen gerne in der Handtasche mitführe und ihn, damit er länger hält, gerne einbinden würde, das geht mit diesen Ringen leider nicht... bei einem Neudruck der SP Liste wäre dies vielleicht auch zu bedenken.


    Leider nicht so toll finde ich das Erfolgsbuch, ich fand es übersichtlicher, wenn man den Überblick über die gesamte Abnahme, also einige Wochen hat, hier finde ich, dass vom Design eindeutig "weniger mehr ist". Natürlich sieht es ganz nett aus, wenn es so bunt gestaltet ist, jedoch wäre mir der Überblick wichtiger.


    Alles in allem bin ich gespannt, wie und ob das neue Programm funktioniert (1. Woche +30dag bei mir - aber die erste Woche kann auch nur ein Zufall sein).
    Nicht gut finde ich die Einführung des Programms bevor Restaurantführer und App am Markt sind, aber naja, das Leben ist eben kein Wunschkonzert.
    Die neue App soll ja kostenpflichtig werden, ich hoffe, dass es ein einmaliger Kaufpreis, kein Abo ist... und diesmal, wenn man dafür zahlt, funktioniert vielleicht auch der Menüpunkt "Trainerinnen".

  • Steht das schon fest, dass die App kostenpflichtig sein wird?
    Na da bin ich ja gespannt.
    lg, sunshine

    Ich denke der mögliche Kostenfaktor wird auch bei der WW-APP , bezogen auf die wöchentliche Gebühr, keine Rolle spielen.
    Ich habe bei ProPoints für das APP PTS Plus Diary € 1,69 bezahlt, einmalig versteht sich und war sehr zufrieden.
    Damit ließ sich alles errechnen und eigenen LML anlegen.

  • Naja, solange es ein einmaliger Betrag ist, wird es schon nicht so teuer sein. Möglich wäre aber auch ein Abo... und das fände ich nicht gut.
    Lass ma uns halt überraschen.
    lg, sunshine


    seit 2011: 16,3 kg abgenommen
    Neustart: 1.9.2014 mit 90,2 kg
    Ziel 2016: U80 :superman:


    Mein Motto: "Quäle deinen Körper, sonst quält er dich!"


    Hier gehts zu meinem Tagebuch

  • Achso... ich habe es so verstanden, dass es sicher kostenpflichtig sein wird und da mir gesagt wurde, dass man auch wöchentlich kündigen kann, bin ich davon ausgegangen, dass es ein Abo sein wird... aber wenn das noch nicht feststeht, umso besser!!!

  • Liebe little_sunshine,


    interessant was du da über Fett und Zucker schreibst!


    Am meisten habe ich dann verändert, wenn es gesundheitlich notwendig geworden ist!
    Leider, muss ich sagen!
    Präventiv wäre für mich sinnvoller gewesen!


    ABER hätti, wäri, täti hat noch nie genützt! :)
    Also nix da mit Jammern, sondern einfach TUN!


    Liebe Grüße
    Claudia

  • Liebe Claudia!


    Das stimmt leider, erst wenn es wirklich sein muss ändert man seine Gewohnheiten.
    Ich werde auf jeden Fall in Zukunft so oder so auf Zucker so gut wie möglich verzichten - was gar nicht so einfach ist, vor allem der versteckte Zucker ist nicht zu unterschätzen. Zum Glück gibt es ja immer bessere Alternativen :)


    Lg

  • Morgen endet meine erste Woche mit Feel Good:


    + ich hab meine Motivation wieder gefunden
    + ich hab wieder Spaß am Kochen
    + endlich keine "Kreuzerlwirtschaft" mehr
    + mehr SP
    + keine aufgezwungenen Milchportionen mehr
    + noch mehr Flexibilität
    + auch das Kochen macht wieder mehr Freude
    + Süßigkeiten sind - in Maßen - erlaubt


    - Schafsmilchprodukte sind "teuer" geworden
    - weniger WEX


    Diese Woche habe ich mich wirklich gut gefühlt!


    LG
    Werther

    Suprised_Smiley  82,3 - 82 - 81- 80 - 79 - 78 - 77 - 76 - 75,6 - 74 - 73 - 72 - 71 - 70 - 69 - 68 - 67 - 66 - 65 Happy_Smiley


    1. Stern: 14.02.2020 :victory: - rückerobert am 18.01.2021



    Graue Haare sind voll im Trend! Wenn jetzt auch noch Übergewicht und Falten modern werden, wird das mein Jahr! :cool:

  • Seit Feel Good esse ich weniger Schokolade aber bewusster Mamas Kuchen. Meine Kuchen schmecken leider nie sonderlich gut aber waren bisher immer zu schade zum wegwerfen/weggeben. Jetzt ist mir der nicht-sonderlich-gute Geschmack die sp nicht wert und nun bekommen meine Arbeitskollegen meine misslungenen Kuchen. Muss mir ja meine zukünftigen Mitglieder züchten. :D

  • Ich muss erst noch meine Rezepte durchforsten und umrechnen. Werde aber wahrscheinlich erst zwischen Weihnachten und Neujahr dazu kommen. Dann stell ich wieder was ein. :rolleyes:
    lg, sunshine


    seit 2011: 16,3 kg abgenommen
    Neustart: 1.9.2014 mit 90,2 kg
    Ziel 2016: U80 :superman:


    Mein Motto: "Quäle deinen Körper, sonst quält er dich!"


    Hier gehts zu meinem Tagebuch